IMG_9004(1)

Generell trage ich nicht all zu viel Makeup auf, da ich mich sonst nicht wohl fühlen würde. Jedoch gibt es ein paar Beauty Must Haves, die bei meiner (fast) täglichen Makeup-Routine, denn am Wochenende gönne ich meiner Haut eine Pause, nicht fehlen dürfen: Mascara, Concealer und Rouge. Somit brauche ich täglich plus minus 10 Minuten bis mein Tagesmakeup steht. Eigentlich nicht viel Zeit, aber ich habe schon öfters während meiner Schwangerschaft gehört, dass man als frisch gebackene Mama nicht einmal mehr Zeit zum Duschen haben wird?! Das hat mich schon ein bisschen erschrocken, da die tägliche Dusche für mich ein MUSS ist! Ansonsten fühl eich mich nicht frisch und sauber! Ich spreche hier also wirklich aus reinem Hygiene-Aspekt heraus. Nun ja, es kommt ja auch noch af das Baby drauf auf, ob man ein eher ruhiges und zufriedenes oder dann vielleicht das andere Extrem – ein Schreibaby – hat. Aber das kann man ja im Voraus nicht wissen und nicht planen, wie so vieles andere mit Babys 🙂

Auch wenn ich gern auf mein Äusseres achte, würde ich nicht behaupten, dass ich eitel bin. Ich versuche nur möglichst einigermassen „nett“ auszusehen und mag es auch mich mit Mode und Makeup zu beschäftigen. Ich finde es auch wichtig weiterhin attraktiv für seinen Partner zu bleiben, auch wenn man dann Mami ist. Schliesslich ist man nicht nur ausschliesslich Mutter, sondern auch immer noch auch Partnerin in deiner Beziehung oder Ehe. Aber ist das alles möglich und unter einen Hut zu bringen als frisch gebackene Mama? Diese Frage habe ich mir während der Schwangerschaft immer wieder gestellt. Und mittlerweile habe ich einen Komprimiss für mich gefunden, auch auf Tipps von vielen anderen Mamis hin. Ich muss ja nicht jeden Tag wie aus dem Ei gepellt aussehen, das würde auch nicht dem Realitätsbild entsprechen, jedoch wenn mir danach ist, dann soll es trotzdem schnell und einfach gehen. Deshalb denke ich derzeit über kleine Beauty-Tricks nach, die heutzutage möglich sind und einer Frau den Alltag im Umgang mit Makeup erleichtern können und die obendrein auch noch zeitsparend sind. Diese möchte ich euch gerne kurz vorstellen:

  • Wimpernverlängerung: Ich finde lange, volle Wimpern machen schon so viel aus! Da braucht es meistens keine weiteren Beauty Produkte mehr ausser vielleicht ein wenig Lipgloss und Rouge. Jedoch bin ich von Natur aus eher bequem und oft ist mir morgens selbst das Auftragen von Wimperntusche zu anstrengend 🙂 (Ich weiss ich klage auf hohem Niveau). Mit einer Wimpernverlängerung sieht man auch ungeschminkt direkt frischer aus und vor allem gehört somit Wimperntusche der Vergangenheit an. Natürlich ist dieser Spass nicht ganz kostenlos, aber ich denke, dass es sich lohnt, da man wirklich viel Aufwand fürs Stylen und Zeit spart. Ich denke derzeit wirklich über eine Wimpernverlängerung nach und sollte ich sie machen lassen, berichte ich euch gerne darüber.
  • Selbstbräuner: Gerade jetzt während der Schwangerschaft fühle ich mich blass und meine Augenringe, die ich in erster Linie durch den schlechten Schlaf habe, machen es nicht viel besser. Schwanger soll man ja nicht in die pralle Sonne und nicht ins Solarium. Ich bin generell auch kein Solariumgänger, aber wenn ich wirklich käseweiss war in der Vergangenheit, dann habe ich mich schonmal alle 2 Monate einmal unter die künstliche Sonne gelegt. Nun in der Schwangerschaft habe ich noch eine günstigere und vor allem gesündere Alternative entdeckt – den Selbstbräuner! Ich benutze einen der dm- Eigenmarke zum Aufsprühen und trage diesen jeden zweiten Abend nach der Gesichtsreinigung auf und schon am nächsten Morgen sieht man das Ergebnis und sieht viel frischer aus und das ganz ohne Streifen oder Flecken. Ich denke, dass ich das auch nach der Schwangerschaft so beibehalten werde und kann es nur weiter empfehlen.
  • Permanent-Makeup: Ich muss ganz offen und ehrlich sagen, dass ich diesem Thema mal ganz skeptisch gegenüber stand. Wieso? Weil immerhin Farbe unter die Haut gespritzt wird (es handelt sich also um einen Eingriff am Körper) und auch einige zeitlang bleibt. Was, wenn es nicht gut aussieht, dann muss man damit ein paar Jahre lang herum laufen. Trotzdem habe ich mich vor 2 Jahren dazu entschieden mir Permanent-Makeup (PM) für die Lippen zu gönnen und ich muss sagen, dass ich mehr als zufrieden bin. Ich habe allerdings auch eine sehr natürliche Variante gewählt und habe mir die Lippen lediglich umranden lassen. Ganz schmerzlos war das nicht, das gebe ich offen zu, jedoch würde ich es immer wieder machen lassen. Denn PM wirkt nicht übertrieben, sondern unterstreicht die natürliche Schönheit und das gefällt mir sehr gut. Meine Konturen verblassen nun ganz langsam, haben aber 2 Jahre lang gehalten. In der Schwangerschaft würde ich es nicht empfehlen sich PM machen zu lassen, da man ja keine Betäubung bekommen soll, daher warte ich wieder bis nach der Geburt oder eher noch bis nach dem Stillen. Es gibt PM für verschiedene Bereiche im Gesicht, wie eben für die Lipoen, die Augenbrauen (hier gibt es auch die Microblading Methode) oder für die Augen (Lidstrichzeichnung). Mein Rat ist  generell sich im Vorfeld wirklich gut über die Studios, die PM anbieten, zu informieren und lieber einmal etwas mehr zu zahlen und dafür ist es dann auch wirklich perfekt gemacht! Schliesslich geht es um euer Gesicht und ihr tragt das PM einige Monate mit euch herum. Richtig umgesetzt aber erspart es viel Zeit am Morgen und man sieht direkt nach dem Aufstehen frisch aus.

Da ich nun in Mutterschutz bin und viele Mamis mir geraten haben mir noch etwas zu gönnen und zur Beauty-Behandlung zu gehen, werde ich das doch mal machen. Pedi- und Maniküre werde ich sicherlich auch noch machen lassen, da ich selbst nicht mehr an meine Füsse komme und ich das Lackieren meinem Freund nicht gern zumuten möchte 😉 Wie bereits gesagt, sollte ich mich für die Wimpernverlängerung entscheiden, werde ich euch auf jeden Fall in einem eigenen Beitrag dazu berichten.

Mein Fazit: Jede Frau fühlt sich anders schön. Die eine nur geschminkt, die andere auch ohne Makeup. Ich finde dies sollte auch jedem selbst überlassen sein, denn jede Frau ist auf ihre Art und Weise wunderschön. Ich finde es gibt in Punkto Schönheit keine Benchmark oder Massstäbe. Wichtig ist, dass ihr euch wohlfühlt in eurer Haut – während und auch nach der Schwangerschaft und dass wir Mamis nicht immer aussehen werden wie Victoria Secret Models, das werden unsere Männer auch verstehen und genau deshalb lieben sie uns auch schliesslich! 🙂

 

Merken

4 Comments on Mama-Sein und trotzdem Stylen – geht das?

  1. Carmen
    1. August 2016 at 18:58 (2 Jahren ago)

    Huhu Janine!
    Erst einmal möchte ich dir sagen wie gerne ich deine Beiträge lese und auch deine Bilder auf Instagram verfolge. Ich finde du wirkst so authentisch, das gefällt mir.
    Auch ich bin so das duschen und „nett aussehen“ mir sehr am Herzen liegen und ich das einfach für mein Wohlbefinden brauche 🙂 deshalb kann ich dich da ganz gut verstehen. Ich bin noch keine Mutter aber solche Gedanken gehen dennoch schon in meinem Kopf umher. Ich arbeite als Erzieherin und erlebe in der Krippe die verschiedensten Mama Typen 😉 zur Wimpernverlängerung kann ich nur sagen, wenn du alle 2 bis spätestens 3 Wochen Zeit hast mindestens eine Stunde, wenn nicht sogar länger auf einem Behandlungsstuhl zu liegen super. Ansonsten nicht so empfehlenswert. Klar sieht toll aus und man spart morgens ein paar Minuten aber nach spätestens 10 Tagen siehst du aus wie ein Kamm wo schon Zacken fehlen. Ich habe mich deshalb entschieden das nicht weiter zu machen und mir das Geld zu sparen und lieber mal Fake lasches zu benutzen. Mit Übung geht das schnell und sieht auch gut aus.
    So oder so wünsche ich dir noch eine schöne Zeit als Schwangere und eine tolle Zeit wenn dein kleiner bei dir und deinem Mann ist. Liebe Grüße, Carmen

    Antworten
    • nini
      7. August 2016 at 13:37 (2 Jahren ago)

      Liebe Carmen, erst einmal sorry für meine etwas verspätete Antwort!Hab tausend Dank für deine super liebe Nachricht und das liebe Kompliment!!! <3 Da hast du ja einen wunderbaren Job und sicherlich total interessant! Ich kann mir nur vorstellen, dass es toll sein muss mit den Kids zusammen zu arbeiten und ich glaub dir gern, dass du da die verschiedensten Mamitypen kennenlernst 😉
      Danke dir auch zu deinem Feedback bzgl. der Wimpernverlängerung! Ich habe sie nun einmal ausprobiert, aber werde es glaube ich auch nur bei diesem einen Mal belassen, eben genau aus de gegannten Grund von dir, dass man sicherlich erst einmal nicht so viel Zeit haben wird mit Baby, was ja auch gar nicht schlimm ist und eben das Geld kann man auch lieber für etwas anderes gebrauchen :-). Ich wünsche dir auch noch einen wunderbaren und sonnigen Sonntag und schicke dir liebste Grüsse, Janine

      Antworten
  2. milchersatz.com
    14. November 2016 at 19:41 (2 Jahren ago)

    Danke für Ihren hilfreichen Artikel.

    Ich bin schon seit Längerem ein ruhiger Mitleser.

    Und heute musste mich mal zu Wort melden bzw. mich mal bedanken.

    Machen Sie genauso weiter, freue mich schon auf die nächsten Artikel

    Antworten
    • nini
      6. Dezember 2016 at 9:22 (2 Jahren ago)

      Vielen lieben Dank, das freut mich sehr! 🙂 liebste Grüsse

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *